Vom Norden in den Süden

Neu im GJW-BaWü

Marleen, du unterstützt im GJW jetzt schon seit Anfang September als Bundesfreiwilligendienstlerin.
Was hast du davor gemacht und wo kommst du her?

Ich komm aus Ritterhude in der Nähe von Bremen. Vor meinem FSJ habe ich dort Abi gemacht. 2006 habe ich bei den Pfadfindern angefangen. Ich war dort erst Teilnehmer und habe dann vor 2 Jahren ein Team von 14-15-jährigen Mädchen übernommen und geleitet.

Warum im GJW und so weit weg?
Habe mich beim GJW-Deutschland beworben und die Stelle im GJW-BaWü wurde mir dann vorgeschlagen. Im Norden wollte ich nicht bleiben, die Landschaft hier im Süden fand ich schöner.

Gab es einen Kulturschock in den ersten Wochen hier im Süden?
Nicht wirklich. Habe nur gemerkt, dass es sehr viele Vorurteile ggü. „dem Norden“ gibt. 

Welche?
Naja, z.B. dass wir nur Kartoffeln essen oder alle plattdeutsch reden.

Was für besondere (schöne) Dinge hast du denn in den ersten Monaten im GJW schon erlebt?
Die Arbeit mit den Ehrenamtlichen gefällt mir sehr gut. Da war z.B. das Mitarbeiterwochenende oder auch der KinderJungschartag und Chorange waren cool. Insgesamt macht mir die Arbeit mit den Kindern und ehrenamtlichen sehr viel Spaß.

Was macht deine Arbeit im GJW aus, wo unterstützt du überall?
Aktuell bin in der Planung fürs Silvesterevent BigOne und habe z.B. den Flyer gestaltet. Auch wurde vor kurzem der Jahresplaner verschickt, wo ich auch mithelfe. So langsam kommt auch die Zeit der Weihnachtspost. Nächstes Jahr dann die vielen Freizeiten im Frühjahr und Sommer.

Was machst du, wenn du nicht im GJW arbeitest? (Hobbys)
Ich habe hier den Anschluss an die Pfadis gesucht, aber es gestaltet sich etwas schwierig, weil ich z.B. gerade am Wochenende öfters weg bin. Ansonsten höre ich viel Musik und Tanze gern und viel – früher im Verein und aktuell eher zuhause. Letztens war auf nem Konzert von Three Days Grace. 

Worauf freust du dich in dem Jahr besonders?
Ich bin schon sehr auf die Bundeskonferenz gespannt. Das BigOne und auch nächstes Jahr die Freizeiten werden sehr spannend. Ich gehe sehr gern auf Freizeiten, weil es mir einfach Spaß macht, die anderen zu sehen wie sie Freude haben.

 

Ein Artikel von Simon Milewski

Neuen Kommentar schreiben

Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
Oops, an error occurred! Code: 201908191150304c86ec2b